Freier Wille für das Selbstvertrauen

freier Wille

freier Wille

Wir haben alle unseren freien Willen, den wir nutzen, um uns selber wohl zufühlen. Als freier Wille sind alle Entscheidungen gemeint, die wir selber getroffen haben und uns nicht abgenommen wurden.

Aber oft entscheiden wir gar nicht selbst, sondern holen uns von vertrauten Menschen Ratschläge, die uns die Entscheidung oft abnehmen, weil wir Angst haben, die falsche Entscheidung zu treffen. Oder auch Umstände können uns die Entscheidung abnehmen, weil etwas passiert ist, womit wir nicht gerechnet haben, weil wir unsere Entscheidungen zu lange hinaus gezögert haben.

Aber wir haben auch den freien Willen, dass wir uns heute aussuchen können, was wir beruflich machen wollen. Wichtig ist da natürlich immer noch der Schulabschluss. Aber es gibt heute viele Berufe, wo wir uns den besten heraussuchen können, der uns am meisten Spaß macht. Nur leider wissen die wenigsten Jugendlichen, was ihnen Spaß macht.

Sie haben ihre Möglichkeiten, oft durch die Schulpraktika nicht genutzt. Und haben diese nur genutzt um ein Praktikum zu erhalten, damit sie nicht in die Schule müssen.

Freier Wille & unserer Einstellung

Der freie Wille hat auch immer etwas mit unserer Einstellung zu tun

Viele glauben keinen freien Willen mehr zu haben, weil sie denken, die Entscheidungen eh immer andere für sie. Wir zum Beispiel die Eltern, die einen vorschreiben, was man beruflich machen soll. Nur weil ein Elternteil einen Beruf erlernt, den das Kind auch ausüben soll.

Unsere Tipps:

  1. Freier Wille zu haben, kann erlernt werden, weil viele zu wenig Selbstvertrauen zusammen mit zu wenig Selbstbewusstsein besitzen. Deshalb ist es notwendig selber mehr Selbstvertrauen aufzubauen. Indem man die Verantwortung für seine Entscheidungen und Fehler übernimmt. Und nicht die Schuld auf andere schiebt, wie zum Beispiel auf Arbeitskollegen oder den Freunden und der Familie.
  2. Das Selbstvertrauen kann auch gut aufgebaut werden, in dem die eigene Kommunikation verbessert wird. Indem zum Beispiel mit einer stärkeren Stimme gesprochen wird, als mit einer leisen Stimme.
  3. Aber auch die eigenen Handlungen genau zu überdenken und Fehler im Verhalten abzulegen, zum Beispiel durch mehr Selbstdisziplin. Wie zum Beispiel ordentlicher zu werden, in puncto aufräumen und der Kleidung.
  4. Fange an Komplimente zu geben, dies kann Dein Selbstbewusstsein sehr gut steigern, weil ein Kompliment an eine andere Person, einen selber gute Gefühle macht, wenn derjenige sich für das Kompliment bedankt oder einfach nur nett lächelt.
  5. Sei dankbar für das was Du bereits im Leben erreicht hast. Die Dankbarkeit ist wichtig, um mit sich im reinen sein zu können. Aber auch um im Leben zu reflektieren, wie viel schlechter es einen auch gehen kann.

Fazit: Freier Wille ist wichtig, um mehr Entscheidungen treffen zu können. Der freie Wille spiegelt sich in unsere, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein wider. Menschen mit hohem Selbstvertrauen, die werden, mehr den freien Willen, also Leute mit wenig Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

Welche Entscheidungen triffst Du wirklich aufgrund Deines freien Willens? Was kannst Du noch verbessern, um mehr positive und richtige Entscheidungen zu treffen? Welche Personen versuchen Dich immer runter zuziehen oder Deine Entscheidungen für Dich zu treffen?

Lese Dir gerne auch dazu den Artikel Selbstvertrauen aufbauen durch.