Exchanges

Exchanges

Exchanges sind sogenannte Börsen und sind ein organisierter Markt, welche speziell handelbare Sicherheiten, Waren, ausländische Börsen, Zukünfte und optionale Verträge verkauft oder gekauft werden.

Beschreibung von Exchanges

Der Austausch bringt die Makler und Händler, die diese Objekte kaufen und verkaufen, zusammen in den Exchanges. Diese unterschiedlichen Finanzinstrumente können typischerweise entweder durch den Umtausch verkauft werden. In der Regel hat der Umtausch den Vorteil ein Clearinghouse zur Deckung von Ausfällen oder OTC, wo es in den meisten Fällen weniger Schutz gegen Gegenparteirisiken aus Clearinghouses gibt. Obwohl OTC-Clearinghoueses im Laufe der Jahre stets häufiger geworden sind, wobei die Regulierungsbehörden Druck auf die OTC-Märkte legen, um offene Geschäfte zu ermitteln und darzustellen.

Austausch bei Exchanges kann unterteilt werden

von verkauften Objekten:

  • Börse oder Wertpapierbörse, Rohstoffe austauschen
  • Devisenmarkt: Ist heute die Form einer speziellen Institution selten unterteilt nach der Art des Handels:
  • Klassischer Austausch – für Spot-Trades: Zukunfts-Börsen in der Regel an Rohstoffen-Börsen gehandelt.

Das einschließlich Finanzderivate, werden in den meisten Fällen an Rohstoff-Börsen gehandelt. Das hat historische Gründe: Die ersten Börsen waren Exchanges. Im 19. Jahrhundert wurden Börsen für den Handel mit Devisenterminkontrakten eröffnet. Die Börsengehandelte Terminkontrakte werden als Zukunfts-Kontrakte bezeichnet. Diese „Rohstoff-Börsen“ begannen später künftige Verträge über andere Produkte, wie zum Beispiel Zinssätze und Aktien, sowie Optionskontrakte anzubieten. Jetzt sind diese allgemein als Zukunfts-Börsen (Futures-Exchanges) bekannt.

Eine Exchange ist nach bestimmten Regeln ein organisierter Markt von vertretbaren Sachen. Gehandelt werden kann zum Beispiel mit Wertpapieren, wie beispielsweise Aktien und Anleihen, Devisen, bestimmten Waren (Metalle und Rohstoffe) oder mit hiervon abgeleiteten Rechten. Eine Exchange führt das Angebot und die Nachfrage – vermittelt durch den Makler, auch Broker genannt, marktmäßig zusammen und gleicht diese durch (amtliche) Festsetzung von Preisen (Kurse) aus. Die Feststellung der Kurse oder auch Preise der gehandelten Objekte richtet sich laufend nach dem Angebot und der Nachfrage.

Die Exchanges dienen der zeitlichen und örtlichen Konzentration des Handels von vollbringenden Waren, unter der beaufsichtigen Preisbildung

Die Ziele sind eine gesteigerte Markttransparenz für die Wertpapiere, die Steigerung der Effizienz und der Marktliquidität. Sowie die Reduzierung der Transaktionskosten und der Schutz vor Manipulationen. Anders als im außerbörslichen Handel (auch OTC-Handel genannt) wird der börsenliche Handel durch staatliche Aufsichtsämter (Deutschland: BaFin) sowie durch die Handelsüberwachungsstellen der Börsen kontrolliert. Für die Ankäufer und Verkäufer von Finanzprodukten übernehmen die Exchanges die wichtige Funktion der zentralen Gegenpartei.

Unser Tipp: An den Börsen gelten die besonderen Handelsbräuche, die sogenannten Börsennuancen. Anders als bei üblichen Geschäften möchte man im schnelllebigen Börsenhandel schnell Rechtssicherheit haben, so dass die nachträgliche Aufhebung von Wertpapiergeschäften wegen zum Beispiel Irrtümern bloß in einem sehr eingeschränkten Zeitraum (in der Regel 30 Minuten) möglich ist.

Fazit: Die Exchanges sind eine andere Bezeichnung für die Börsen und ist die englische Bezeichnung für Börse. Diese sollen die Preisbildung von Waren, Rohstoffen, Wertpapieren, Anleihen und Derivaten sicherstellen. Es gibt verschiedene Arten von Börsen, wie zum die Warenbörsen oder die Wertpapierbörsen. Die Preisbildung wird durch das Angebot und die Nachfrage nach Produkten oder anderen fungiblen Gütern bestimmt. Das Ziel ist Manipulationen zu verhindern und die Effizienz zu steigern und die Marktliquidität zu gewährleisten. Was hältst Du von diesen Geschäften? Welche Vorteile siehst Du im Handel an Börsen oder auch Online-Börsen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Bitcoin zu diesem Thema durch.