Event-Marketing & Kundenbeziehung

Event-Marketing

Event-Marketing

Das Event-Marketing wird auch Live-Kommunikation oder Live-Marketing genannt ist Zielgruppenorientiert.

Es bezeichnet eine zielgerichtete und systematische Planung von Veranstaltungen (Konferenzen, Verkaufspräsentationen, Messen, Pressekonferenzen, Investoren-Versammlungen, Sport- und Kulturverantstaltungen) als absatzpolitisches Element oder der Image- und Meinungsbildungsfördende Maßnahmen zur Durchsetzung der Ziele von Firmen und Unternehmen. Dabei geht es auch um den Aufbau der Reputation (Berechnung), zudem der des Topmanagements im Besonderen, im Zusammenhang der Marketing-Kommunikation. Es werden Techniken der Inszenierung eingesetzt neben den Marketing-Elementen und auch aus anderen Bereichen (Theater, Performance, Show) angewandt. Beim Event-Marketing werden mögliche Kunden sehr direkt und persönlich angesprochen und ist eine normale Below-the-line Marketing-Maßnahme.

Unter dem Begriff Marketing-Events werden geplante Ereignisse in Form von Veranstaltungen und Aktionen, die den Adressaten Produkt- und Unternehmens-bezogene Kommunikationskontexte Erlebnis-basierend vermittelt werden sollen.

Merkmale beim Event-Marketing

  • Erlebnis-orientiert
  • Interaktivität
  • Inszenierung
  • Eigenintitiierung

Die herkömmlichen Kommunikationsaufgaben vom Marketing-Events lauten: Informationen, Gefühl, Motivation und Aktion. Erst der Mix macht das Marketing-Event richtig wirksam. Das Event-Marketing ist heutzutage ein gleichberechtigtes Mittel in der Marketing-Mischung von Firmen. Anders als in den 1990er Jahren stellt es heute einen sehr wichtigen Bestandteil der Kommunikationsmaßnahmen dar.

Die Weise der Wirkung wurde komplex wissenschaftlich dokumentiert und kann in der Fachliteratur nachgelesen werden. Vor allem in den letzten 10 Jahren, in denen der Bezug zu den Kunden immer wichtiger wurde, um im Wettbewerb bestehen zu können, haben sich die Marketing-Events in Eigenschaften und Auftreten einer Selbstständigkeit geschaffen, die ihnen eine fast gleichwertige Position zu herkömmlichen Kommunikation erbrachte.

Der Hintergrund des Event-Marketing ist die Teilung der Märkte in Bruchstücke und die zunehmende Reizüberflutung der Verbraucher durch die gewöhnlichen Werbearten. Die Werbung in Radio, Zeitung, Internet oder Fernsehen wird erweitert und ersetzt durch eine Aktionsform, die die Zielgruppe unmittelbar erreicht und ihr aktiv und gefühlvoll interagiert.

Die Vertiefung von Beziehungen zur Zielgruppe ist das eigentliche Ziel des Event-Marketings. In Deutschland haben sich die sogenannte Event-Agenturen als Partner von Firmen für deren Event-Marketing spezialisiert. Manche Agenturen haben sich 1997 in einem Fachverband FME zusammengeschlossen, die inzwischen über 50 Mitgliedsagenturen hatte.

Unser Tipp:

  1. Wichtig bei der Eventplanung ist das Briefing. Dabei werden Zeit und Nerven gespart und auch Geld. Wichtig ist das Ziel des Events um effektiv und günstiger zu sein.
  2. Gut ist es die Gäste zu befragen nach einem Event um die Zufriedenheit der Gäste herauszufinden und welche Änderungen sinnvoll sind um ein noch besseres Event zu gestalten in Zukunft.

Fazit: Das Event-Marketing ist wichtig für die Bindung der Kunden und um neue Kunden zu gewinnen für Unternehmen und Betriebe. Das Event sollte Zielgruppenorientiert aufgebaut sein und ein Erlebnis sein für jeden Gast. Hilfreich sind Aktionen, wie eine Tombola um die Kunden zu begeistern und um sie zu unterhalten. Wichtig ist die Planung der Events. Dabei sind Event-Agenturen oft hilfreich.

Wie findest Du das Event-Marketing? An welchen Events hast Du bereits selber teilgenommen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Public Relations zu diesem Thema durch.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Kritik, dann schreibe uns gerne ein Kommentar.