Ethereum – Vertragsgestaltung

Ethereum

Ethereum

Ethereum ist auch eine Kryptowährung, genau wie der Bitcoin oder auch der Litecoin. Ethereum ist eine Plattform und bieten für programmierbare Smart Contracts an. Die Währungseinheit von Ethereum wird auch Ether genannt.

Diese Kryptowährung wurde ursprünglich Ende des Jahres 2012 von Vitalik Buterin allgemein beschrieben und Anfang des Jahres 2014 von Gavin Wood im sogenannten „Yellow Paper“ (gelbe Seite) beschrieben. Im Juli letzten Jahres 2015 wurde der Betrieb von Ethereum gestartet

Und bereits nach 7 Monaten am 29.02.2016 hatte diese Kryptowährung einen Börsenwert von über 500 Millionen amerikanische Dollar.

Technik hinter Etherum

Die Kosten von der Entwicklung von dem Ethereum wurde durch eine Bitcoin-Crowdfunding-Kampagne finanziert, in der die ersten erstellten Ether Einheiten gegen den Bitcoin verkauft wurden, wobei komplett über 18 US-Dollar zusammen gekommen sind. Der Wert von allen Ether-Einheiten betragen ca. 500 Millionen Dollar. Somit ist die Kryptowährung Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung bei der Marktkapitalisierung nach dem Bitcoin. Der Entwickler von dieser Kryptowährung Vitalik Buterin wird auch als Software-Genie bezeichnet.

Die Tragweite dieser neuen Internetinfrastruktur übersteigt bei weitem die Diskussion, um die Umsetzungsfähigkeit von digitalen Währungen, wie der Bitcoin. Diese Kryptowährung will mehr als nur einen reine Kryptowährung sein. Das Zentrum liegt auf das monetäre, um selbstbewusst neue Gestaltungsebenen in den Blockchain Diskurs einzuführen. Die Logik von diesem Projekt erklärt Buterin so: Er habe erkannt, dass eine effizientere und potenzierte Form von Geld der eigentlich am wenigsten interessante Teil ist. (Buterins Äußerung zur Entwicklung von Ethereum).

Das interessante an dieser digitalen Währung ist nicht das Zahlungsmittel, sondern die Ausgestaltung von Verträgen, den sogenannten Smart Contracts.

Programmierungsmöglichkeiten

Durch die Programmierungsmöglichkeiten von Ethereum einen Kauf eines Hauses in der Zukunft ohne Notar und auch eine Eheschließung ohne Eintragung beim Standesamt möglich ist. Es geht also um die Vertragsgestaltung ohne eine zentrale Kontrollinstanz. Auf dieser Logik baut auch die Blockchain von Bitcoin auf. Diese ist bisher jedoch auf den Zahlungsverkehr beschränkt und mehrere Experten bezweifeln, dass darüber hinaus noch mehr Gestaltungsvielfalt in Bitcoin steckt.

Aber das Ethereum geht jedoch über das Programmieren von intelligenten Verträgen hinaus. Wenn man der Vision von Vitalik Buterin glaubt, dann werden in der Zukunft vollständige Organisationen mit der Hilfe einer flexiblen programmierbaren Blockchain Technologie aufgebaut und gesteuert werden können, durch die sogenannten Doas.

Unser Tipp: Momentan wird diese Kryptowährung wohl kaum als neues Zahlungsmittel eingesetzt werden, sondern für die Gestaltung von Verträgen. Deshalb wird überlegt von dem Entwickler, dass man später Ethereum durch Bitcoins gekauft werden können.

Fazit: Ehtereum ist eine neue ganz frische Krptowährung, die seit 2013 besteht und erst im Juli 2015 gestartet worden ist. Das Ziel hinter dieser digitalen Währung besteht jedoch nicht als digitales Zahlungsmittel, sondern als Hilfestellung für die Gestaltung von Verträgen, ohne die Kontrolle von dritten Personen, wie einem Notar. Dabei sollen der Kauf von Häusern oder die Eheschließungen vereinfacht werden, ohne dass dafür ein Notar oder ein Standesamt notwendig wird. So sollen auch später Organisationen komplett durch eine flexiblere programmierte Blockchain Technologie aufgebaut werden und auch gesteuert werden.

Was hältst Du von dieser neuen Kryptowährung? Welche Möglichkeiten siehst Du darin für kommende Zukunft?

Lese Dir gerne auch den Artikel Ethercoin zu diesem Thema durch.