Erfolgsrezept im Beruf

Erfolgsrezept

Erfolgsrezept

Das ultimative Erfolgsrezept gibt es wohl nicht, sondern ist eine Einstellungssache und der Glauben jedes einzelnen Menschen an sich und seinen Erfolg im Beruf und auch im privaten Leben. Viele berühmte Leute, die erfolgreich sind oder auch gewesen sind, haben Bücher über ihren Erfolg geschrieben und vermitteln ihr Wissen, darüber welches ihr Erfolgsrezept gewesen ist.

Ein bekannter Autor war Napoleon Hill aus den USA. Dieser Mann hat in den 1930er Jahren, die reichsten und erfolgreichsten Menschen der USA nach ihrem Erfolg befragt und dann ein Buch darüber geschrieben. Alle Weisheiten, die erzählt bekommen hat, hat er aufgeschrieben und daraus ein Ratgeber erstellt, wie man reich und erfolgreich werden kann. Das Buch heißt: Denke nach und werde reich – die 13 Erfolgsgesetze. Diese Erfolgsgesetze gelten genauso heute, wie auch schon früher, denn wirklich viel hat sich verändert, nur dass das Geld verdienen heute durch das Internet vereinfacht worden ist.

Die Menschen, die die Welt verbessern und positiv verändern wollen, brauchen Ideen und auch viel Mut für ihr Erfolgsrezept. Dabei darf man auch die Laune alles andere als verlieren, wenn die Widerstände kommen.  Wichtig ist es Entscheidungen zu treffen, damit man sein eigenes Leben positiver verändern kann und um aus den Alltag ausbrechen zu können. Unsere Gewohnheiten bestimmen immer unser Leben.

Sie können uns produktiver machen und dafür Sorge tragen, dass die Arbeit einfacher und leichter sowie rascher von der Hand geht. Jedoch können die Gewohnheiten uns auch im Weg stehen, wenn man sich zum Beispiel angewöhnt hat zu vertagen. Ohne es mit zu kriegen, wirft man damit Steine in den Weg und wird letztlich davon aufgehalten, seine ganzen Möglichkeiten auszuschöpfen und erfolgreich zu werden oder auch zu sein.

Über Gewohnheiten

Gewohnheiten können gut oder auch schlecht sein, wenn diese unseren Erfolg verhindern, wie Faulheit oder Undiszipliniertheit und sind negativ für ein positives Erfolgsrezept.

Die Gewohnheiten sind Vorgänge und auch Verhaltensweisen, die in den meisten Fällen unbewusst und automatisch ablaufen. So wird zum Beispiel morgens immer der gleiche Kaffee mit den gleichen Abläufen gemacht oder auch der Weg zum Job ist immer der gleiche.

Es sind diese gefestigten unbewussten Abläufe, die uns das Leben zum einen erleichtern, weil sie unseren Denkweisen alles andere als weiter belasten. Jedoch zudem schwer machen können, besonders, wenn momentan lästige Gewohnheiten wieder abgelegt werden sollen und möchten.

Unser Tipp: Wichtig für den richtigen Erfolg ist die eigene Einstellung zum Erfolg. Hilfreich und sinnvoll ist es sich auf Dinge zu konzentrieren, die gut gelaufen sind, als immer nur au die Sachen, die schief oder falsch gelaufen sind.

Fazit: Das Erfolgsrezept hängt immer von der Einstellung und auch vom Glauben der jeweiligen Person ab, die erfolgreich sein will. Es gibt unzählige Bücher inzwischen, die sich mit dem Thema Erfolg befassen und Tipps und Anregungen geben, wie man selber Erfolg werden kann und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen. Ein Hindernis dabei können negative Gewohnheiten sein, die einen am Erfolg hindern. Was hältst Du vom Erfolgsrezept im Beruf? Welche Vorteile siehst Du in den Büchern, die sich mit Erfolg beschäftigen und Hilfestellungen geben wollen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Erfolg im Beruf zu diesem Thema durch.