Einsamkeit

Einsamkeit

Einsamkeit ist heute ein Faktor von denen immer Menschen betroffen sind. Nicht nur ältere Menschen sind vom Alleinsein betroffen auch immer junge Menschen, die durch das Internet den Bezug zu den realen Menschen verlieren.

Durch die sozialen Netzwerke, wie zum Beispiel Facebook haben die Menschen, zwar ein Haufen Freunde, aber oft keine Freunde in der Umgebung, mit denen man sich hin und wieder treffen kann. Sie verlieren sich immer mehr in ihrer Kontaktlosigkeit. Sie füllen sich oft alleine und haben Angst vor der Zukunft. Sie haben das Gefühl, das Leben habe keinen Sinn mehr. Sie sind der Ansicht, eine keine Ziele mehr zu haben und nur noch von Problemen überhäuft werden.

Sehr extreme Einsamkeit

Sehr extreme Angst vor dem Alleinsein kann zu Depressionen führen, und diese Depressionen können bis in den Suizid (Selbstmord) führen. Auch Veränderungen, wie im Leben können zur Kontaktlosigkeit führen. Stelle Dir bitte einmal vor, Du hast ein Kind. Du hast Dein Kind 18 jahrelang aufgezogen und dann Dein Kind von zu Hause. Dein geliebtes Kind verlässt Dich, um sein eigenes Leben zu führen.

Was für ein Gefühl löst diese Vorstellung bei dir aus. Höchst wahrscheinlich ein negatives Gefühl, oder? Wenn Du dein Kind liebst, wie dir dein Kind fehlen und die Vorstellung alleine reicht schon, um dich einsam zu machen.

Vorstellungen & Einsamkeit

Dieses Beispiel zeigt, dass alleine Vorstellungen Angst vorm Alleinseinin uns auslösen kann. Deshalb ist wichtig sich auf das positive zu konzentrieren und der Einsamkeit zu trotzen. Sich an den schönen Dingen des Lebens erfreuen, dass Du gesund bist. Das Du gute Freunde hast und einen guten und zuverlässigen Partner. Einsamkeit kann schwerwiegende Folgen, wenn diese länger anhalten, als ein paar Wochen.

Sie kann sich noch verschlimmern. Die Kommunikation mit anderen Menschen fällt schwieriger. Bis man sich komplett von der Umgebung isoliert und die Einsamkeit dadurch noch verschlimmert. Deshalb ist es wichtig sich von der Kontaktlosigkeit nicht unter kriegen zu lassen, sondern Wege und Möglichkeiten zu finden, mit seiner Einsamkeit besser zu Recht zu kommen.

Unsere Tipps gegen Einsamkeit:

Eine Verhaltens- oder Gestaltungs-Therapeuten bei einem Psychotherapeuten kann wahre Wunder bewirken, weil man anfängt zu verstehen, was der Auslöser für die Einsamkeit damals gewesen ist. Zudem kann der Therapeut Hilfestellungen geben, wie man mit dem Alleinsein besser umgehen kann. Außerdem kann auch eine Therapie bei einer Selbsthilfegruppe helfen, mit seiner Kontaktarmut lernen umzugehen, da denen Gruppen-Teilnehmern genauso, wie einen selbst geht und man sich gegenseitig unterstützen und helfen kann.

Fazit: Einsamkeit ist ein Gefühl, dass Angst machen kann. Oft ist bei anhaltender Kontaktarmut eine psychische Erkrankung, wie in den meisten Fällen Depressionen eine Folge, des einsamen Lebens. Sogar Suizid kann eine Folge der starken Einsamkeit sein, weil die Betroffenen keinen Sinn mehr in Leben sehen oder ihrer Ansicht mehr haben. Wie oft bist Du einsam am Tag? Was sind die Ursachen dafür? Was kannst Du selber verändern, damit es Dir besser geht?

Lese Dir gerne auch den Artikel Zufriedenheit zu diesem Thema durch.