Effektivität

Effektivität

Das Wort Effektivität ist eine Ableitung aus dem Lateinischen „effectivus“ und bedeutet bewirkend. Man sieht es als ein Grad für Wirksamkeit an. Die Effektivität beschreibt das Verhältnis von einem erreichten Ziel zu einem definierten Ziel. Es gibt auch Informationen darüber, wie nahe ein erzieltes Ergebnis dem gesetzten Ergebnis gekommen ist oder auch nicht. Dies ist immer unabhängig vom Aufwand. Nur das Ausmaß und die Qualität, inwiefern das festgesetzte Ziel erreicht ist, stellen die Umstände für das Vorhandensein von Effektivität dar.

Formel zur Effektivität

Die Effektivität kann durch die nachfolgende Formel errechnet werden:

Effektivität = Ergebnis : Ziel

Der Begriff wird in der Umgangssprache gerne beschrieben mit: Die richtigen Dinge tun. Bei der Erreichung von Zielen ist effektives Handeln immer wichtig, denn es bewirkt, dass Ziele schneller erreicht werden können.

Effektivität ist zwar wichtig, aber die falschen Dinge zu tun, bleibt am Ende, dann nur reine Verschwendung. Effektiv arbeiten ist in der Wirtschaft als weniger wichtig angesehen, als effizient zu arbeiten. Was denkst Du, ist Effektivität wirklich wichtiger als die Effizienz?

Beispiele für Effektivität

Einen Brand mit einem Feuerlöscher oder Wasser zu löschen ist effektiv, weil der Brand mit beiden Mitteln gut gelöscht werden kann.

Eine Aufgabe mit einen Taschenrechner zu berechnen, ist effektiver als die Berechnung über die Hände oder im Kopf zu berechnen, denn die Hände oder den Kopf zu benutzen, kann ein Fehler bei dem Ergebnis erzeugen. Weil man sich dabei schnell verrechnen kann. Das ist beim Taschenrechner eher unwahrscheinlich, weil man darauf achten muss, dass man die richtigen Zahlen eingibt.

Auf dem Herd etwas zu erwärmen, ist mit einem Gasherd effektiver, als mit einem Elektroherd, denn der Gasherd ist sofort heiß und dadurch erwärmt sich das Essen schneller. Aber der Elektroherd braucht einige Minuten bis er sich erwärmt und deshalb braucht das Essen auch wenig länger, bis es richtig heiß ist.

Um wach zu werden, ist das Trinken von einem Kaffee effektiver, als durch das Trinken von einen Cappuccino, denn der Kaffee enthält mehr Koffein als Cappuccino und deshalb werden wir schneller wach. Wenn wir Kaffee trinken und nicht Cappuccino, außerdem enthält ein Cappuccino mehr Zucker als Kaffee und dadurch Kaffee sogar etwas gesünder.

Effektivität bedeutet schlicht nichts anderes, als ein Ziel wirksam zu erreichen

Unser Tipp: Bitte denke einmal darüber nach, wie Dein Stil beim Arbeiten ist. Wir alle haben unseren eigenen Arbeitsstil entwickelt. Deshalb ist es lohnenswert diesen einmal zu überprüfen, um in Zukunft noch effektiver zu arbeiten.

Fazit: Effektives Handeln führt dazu, dass man die angestrebten Ziele auch erreicht. Und damit wir, dann auch Erfolg haben und stolz auf unseren Erfolg sind. Wenn wir zum Beispiel das Ziel haben, wir wollen bis zum Sommer fünf Kilo abnehmen. Dann ist wichtig, zu wissen, wir man effektiv abnimmt. Das kann beispielsweise durch eine Nahrungsumstellung geschehen. In dem wir die unsere Ernährung auf Eiweiß ausrichten und auf Kohlenhydrate weitestgehend zu verzichten. Dieses genannte Beispiel soll nur die Wichtigkeit von Effektivität unter mauern. Aber es kommt auch die Effizienz an, also dass wir uns bemühen, unsere Ziele auch zu erreichen, denn die Effizienz ist der Nutzen den wir durch die Erreichung der Ziele erhalten.

Wenn Du gerne mehr zu diesem Thema wissen möchtest, dann lese Dir auch den Artikel Effektivität und Effizienz durch.