Cryptowährung  – Anonymität & Sicherheit

Cryptowährung

Cryptowährung

Eine Cryptowährung ist eine besondere digitale Währung im Internet, aufgrund einer kryptographischen Verschlüsselung den Benutzern Sicherheit im Zahlungsverkehr sichern will.

Cryptowährung – Bitcoin ist dezentral

Das bedeutet, dass keine Banken oder Regierungen die Cryptowährungen steuern können. Die Kontrolle liegt einzig und allein bei den Benutzern der Kryptowährungen auf der ganzen Welt. Mittlerweile gibt es über 700 verschiedene Kryptowährungen.

Erste Cryptowährung 2009 – Bitcoin

Der Bitcoin ist aufgrund der noch immer herrschenden Finanzkrise von 2008 entstanden, um mehr Sicherheit beim Zahlungsverkehr zu gewähren und auch um schnellere Überweisungen und Transaktionen durchführen zu können. Besonders durch die Krisen in Griechenland und Zypern hat der Wert von Bitcoin und anderen Cryptowährungen deutlich zu genommen, weil die Menschen immer mehr das Vertrauen in Banken und Sparkassen verloren haben. Dadurch wurde besonders der Bitcoin immer beliebter bei den Leuten, die ihn heute immer mehr für Zahlungen und Transaktionen nutzen.

Der große Vorteil bei einer Transaktion mit einer Kryptowährung, wie zum Beispiel beim Bitcoin, die brauchen für den Transfer nur wenige Minuten bis einer Stunde Zeit, um die Transaktion endgültig abschließen zu können.

Um eine Kryptowährung, wie den Bitcoin nutzen zu können, benötigt eine Wallet, also eine elektronische Geldbörse im Internet, die man benötigt um die Transaktionen und den Empfang von Bitcoins benötigt. Diese Wallet speichert das Guthaben an der Cryptowährung und verwaltet diese und kann nach der Installation der Wallet, sofort genutzt werden für Überweisungen oder Transaktionen.

Das besondere besonders an der Kryptowährung Bitcoin ist die Technologie von der Blockchain. Die Blockcahin ist sozusagen ein digitales Kassenbuch, welches alle Transaktionen speichert und auch die Daten der Benutzer, die aber verschlüsselt werden, um die Anonymität der Benutzer zu sichern. Die Blockchain verwendet besonders kryptographische Verschlüsselungstechniken, die die Cryptowährungen auszeichnen und auch so beliebt machen. Auch werden für die Transaktionen, keine Gebühren fällig, wie zum Beispiel bei den Banken und Sparkassen und deren Überweisungen.

Dadurch haben auch Menschen die Möglichkeit, Transaktionen und Überweisungen zu tätigen, die wenig  Geld haben. Dadurch kann es passieren, dass Cryptowährungen besonders in den dritte-Welt-Ländern, wie in Afrika immer beliebter werden und vielleicht irgendwann auch das normale Bankenwesen ablösen.

Deshalb ist es auch möglich, dass Kryptowährungen die normalen Überweisungen oder auch Lastschriften ablösen und die Menschen nur noch Krpyotwährungen wie Bitcoin benutzen. Auch kann es sein, dass die Unternehmen und Organisationen ihren Mitarbeitern die Gehälter und Löhne nur noch in Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin auszahlen.

Unser Tipp: Bei den Anbietern MultiBit oder auch Bitcoin-Core kann man sich kostenlos eine Wallet erstellen, um die Transaktionen mit dem Bitcoin ermöglichen zu können und muss sich auch nicht bei diesen Anbietern zwingend registrieren, um seine Anonymität zu wahren.

Fazit: Die Cryptowährung, wie speziell der Bitcoin ist eine virtuelle Währung im Internet. Die durch ihre Verschlüsselungstechniken der Kryptographie ausgezeichnet ist. Dadurch haben die Benutzer die Möglichkeit, anonym Transaktionen und Überweisungen durchzuführen, ohne dafür Gebühren zahlen zu müssen, wie das bei den Banken der Fall ist. Alle Kryptowährungen werden dezentral (ohne Banken und Staaten) gesteuert und können von allen Nutzern im Netzwerk kontrolliert werden. Was hältst Du selber von den Kryptowährungen? Für welche Kryptowährung interessiert Du Dich zurzeit am meisten?

Lese Dir gerne auch den Artikel Was ist Bitcoin zu diesem Thema durch.