Firmenidentität – Corporate Identity

Corporate Identity

Corporate Identity

Das Corporate Identity wird mit CI abgekürzt und heißt übersetzt auf Deutsch Firmenidentität. Es befasst sich mit der Gesamtheit der Merkmale, die eine Firma kennzeichnend und es von anderen Firmen unterscheidet werden kann.

Alle Summen der Eigenschaften einer Firma repräsentiert das Corporate Identity. Das Konzept der CI baut sich auf der Annahme aus, dass Firmen als soziale Systeme wie Menschen wahrgenommen werden und ähnlich handeln können.

Vorausgesetzt wird der Firma eine quasi menschliche Persönlichkeit zugesprochen, beziehungsweise es Beobachter normalerweise aus der visuellen Erscheinung und der Art und Weise zu reden und zu handeln. Beobachtet man eine Firma als einen personalen, komplementären Teile ein einheitliches ganzes, dadurch entsteht eine stabile Wahrnehmung dieses Darstellers mit einem klassischen Charakter, die Coporate Identity.

Das Corporate Identity kennzeichnet die Persönlichkeit einer Firma mit einem von innen nach außen herausstehenden Selbstverständnis, auf der Grundlage basierend auf einem Handlungskonzept für ein sehbares gelebtes Wertsystem oder den Aufbau einer ausgeprägten Firmenkultur.

Bereiche der Corporate Identity

Corporate Behavior

Das Corporate Behavior wird mit CB abgekürzt und beschreibt das Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit und den Anspruchsgrupen (Lieferanten Kunden, Partnern, Mitarbeiter). Das Corporate Behavior zeigt sich unter anderem in Finanzbereich (monetär), der Mitarbeiterführung, im echten Umgangston (nichtmonetär) und in der Reaktion auf die Kritik. Das Corporate Behavior ist die Beschreibung des Verhaltens einer Firma von außen. Häufig gibt es ein Missverständnis zwischen den Eigensichtweise, den Leitlinien einer Firma und den wirklichen Handlungsweisen.

Corporate Communication

Das Corporate Communication auch mit CC abgekürzt, umschließt die ganze Firmenkommunikation. Als auch nach innen als nach außen. Das Corporate Communication findet Nutzung bei Werbemaßnahmen in der Öffentlichkeitsarbeit und bei firmenintensiver Kommunikation. Durch diese soll ein einheitliches Image vermittelt und das damit verbundene Erscheinungsbild vergrößert werden.

Coporate Culture

Das Corporate Culture beziffert die Objekt- und Verhaltensebene einer Firma und bildet somit eine Konkretisierung der Unternehmensphilosophie.

Corporate Design

Das Corporate Design wird auch kurz CD genannt und wird als die visuelle Identität verstanden. Es findet Anwendung unter anderem bei der Gestaltung von Unternehmenszeichen (Logo, Firmensignet), Arbeitskleidung, Visitenkarten, Briefbögen, Online-Auftritten, der Corporate Architecture der Betriebsgebäude und Farbgebung. Eine Erweiterung erfährt das Corporate Design auch durch weitere sinnlich wahrnehmbare Merkmale wie zum Beispiel dem akustischen Auftritt (Audio-Branding oder Corporate Sound) oder dem olfaktorischen Auftritt (Corporate Smell).

Corporate Language

Die Corporate Language wird auch abgekürzt mit CL und bezeichnet eine genaue, spezifische Sprachebene, die in Firmen genutzt werden.

Corporate Philosophy

Die Corporate Philosophy oder auch abgekürzt mit CP, enthält das Selbstverständnis der Firmengründer und spiegelt seinen ursprünglichen Intentionen wider. Dies bildet somit eine grundlegende Sinn- und Werteebene der Firma mit Informationen zu Normen, Rollen und Werten.

In der Regel werden diese Bereiche alles andere als scharf voneinander abgegrenzt. Besonders ist das bei dem Begriff des Corporate Image der Fall. Das Corpoarte Image gehört alles andere als zur Corporate Identity. Es zeigt das Fremdbild einer Firma und die Wirkung von dessen Leistungen auf, wohingegen das Corporate Identity das Selbstbild darstellt. Weitere wichtig konstitutive Bestandteile für das Corporate Identity sind die Firmengeschichten, die Organisationsstrukturen, die Vision und das Image (Ziele und Selbstverständnis).

Im herkömmlichen Gesprächsgebrauch wird auf falscher Weise oft von CI geredet, wenn eigentlich nur das CD (Corporate Design) gemeint ist und in Sachsen wird dagegen keine Unterscheidung zwischen CI und CD vorgenommen.

Unser Tipp: Wichtig ist es den Wettbewerb auf dem Markt zu analysieren. Es hilft bestimmte Standards zu erkennen und auch die Alleinstellungspotentiale zu ermöglichen.

Fazit: Das Corporate Identiy ist wichtig für den Firmenaufbau. Es geht um alle Merkmale einer Firma, wie zum Beispiel Firmenlogo und das Firmenleitbild. Das Corporate Identity wird in verschiedene Bereiche unterteilt. Dazu zählt zum Beispiel das Corporate Behavior und das Corporate Design. Wie gefällt Dir das Corporate Identity in Deiner Firma? Welche Dinge kannst Du verändern, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Marketing-Mix zu diesem Thema durch.