Coaching Methoden – Problemanalyse

Coaching Methoden

Coaching Methoden

In diesem Artikel geht um einen weitere Methode der Coaching Methoden und wird ganz genau erklärt und definiert.

Dieses der Coaching Methoden beschäftigt sich mit der Problemanalyse. Durch die Problemanalyse sollen zu lösende Probleme umgreifend und genau beschrieben werden. Durch die Hilfe des nachfolgenden Modells kann der Coach dem Klienten bei der Problemanalyse unterstützen.

Der erste Schritt zur Lösung eines Problems besteht darin, es so genau wie nur möglich zu definieren. Das Ziel ist es, die Ursachen des Problems herauszufinden. Die Problemanalyse ist immer das Fundament für eine zukünftige Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten. Deswegen muss die Problemanalyse eindringlich und nicht zu schnell ausgeführt werden. Je besser und klarer die Problemanalyse ausgeführt wird, desto simpler ist es nachher, die Lösungsvorschläge zu entwerfen. Bei der Problemanalyse zeichnen sich bereits die ersten Anfänge für die Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten ab.

Zu berücksichtigen sind die folgenden Regeln bei der Problemanalyse bei dieser der Coaching Methoden:

1. Ergebnisse schriftlich aufschreiben

Das Problem muss auf geschrieben werden, das bearbeitet werden soll, am besten auf eine Plakatwand schreiben und mit den weiteren Ergebnissen der Problemanalyse. Damit wird gewährleistet, dass keine wichtigen Punkte vergessen werden können.

2. Problem genau definieren

Das Problem sollte umfassen und genau wie nur möglich beschrieben werden. Die Problemsituation sollte so konkret wie möglich vorgestellt werden. Es dabei überlegt werden, was an dem Problem besonders stört, worüber sich geärgert oder was problematisch ist.

3. Problemschwerpunkte ergründen

Dem Problem muss genau auf den Grund gegangen werden, dabei darf nicht nur an de Oberfläche gekratzt werden. Das Problem sollte versucht werden, genau auf den Punkt zu bringen. Dabei sollte sich gefragt werden: Wo liegt der Schwerpunkt des Problems? Wo ist etwas nicht in Ordnung? Wo zwickt es genau?
Wenn ein Problem bearbeitet wird, kann den „Knackpunkten“ auf die Spur gekommen werden in dem die folgenden Fragen an sich gestellt werden:

Problem: Verbesserung der Zufriedenheit der Kunden

Fragen dazu:

  • Wann kommt es zum Kundenkontakt?
  • Wo kommt es zu den Kundenkontakten?
  • Wer hat mit dem Kunden direkten Kontakt?
  • Was läuft bei den Kundenkontakten gut?
  • Was läuft nicht so gut?
  • Was sagen die Kunden?

Dabei sollte an eine konkrete Situation mit einem Kundenkontakt gedacht werden. Dabei muss sich gefragt werden: Was gefällt Dir an der bisherigen Situation? Wo siehst du Probleme? Gibt es Sachen, die dich immer wieder stören? Dabei müssen alle Punkte, die positiven und auch die negativen schriftlich festgehalten werden.

Die eine tiefe Problemanalyse wird ein Problem umgreifend und genau beschrieben bei den Coaching Methoden. Die möglichen Ursachen können benannt werden und der erste Lösungsweg wird sichtbar gemacht.

Mit der Problemanalyse können eine hohe Anzahl von verschiedenen Problemsachverhalten bearbeitet werden. Zu Beginn kann es ungewohnt sein, eine strukturierte Problemanalyse durchzuführen. Oft wird der Fehler gemacht, die Problemanalyse zu rasch durchzuführen und sofort mit der Entwicklung von Lösungsvorschlägen anzufangen.

Deshalb können wichtige Punkte des Problems übersehen werden und die im Nachhinein erarbeiteten Lösungsvorschläge können das Problem nicht ganz lösen bei Coaching Methoden.

Die Probleme betreffen oft nicht nur einen bestimmten Personenkreis. Ab und zu sind mehrere unterschiedliche Arbeitsgebiete betroffen. Besonders bei größeren und bereichsübergreifenden Problemen sollten die unterschiedlichen betroffenen Personenkreise mit in die Problemanalyse einbezogen werden. Dadurch kann man eine bestehende Problemlösegruppe erweitern und eine neue, bereichsübergreifende Gruppe bilden. Nur dadurch ist garantiert, das wichtige Punkte nicht vergessen werden und das Problem aus unterschiedlichen Blickwinkeln fach- und sachgerecht bearbeitet werden kann.

Unser Tipp: Es ist wichtig Probleme und Krisen zu lösen und diese als Chance anzusehen und eine Veränderung bei der Vorgehensweise zu tätigen.

Fazit: Bei den Coaching Methoden geht es auch oft darum Probleme lösen zu können. Deshalb ist die Problemanalyse für Unternehmen so wichtig, um Schwachstellen aussortieren zu können und um Veränderungen für mehr Erfolg erreichen zu können. Es ist wichtig herauszufinden, wie der Sachverhalt ist und wie das Problem oder die Probleme am besten gelöst werden können. Dafür ist Coach oder auch Unternehmensberater sehr hilfreich.

Was hältst Du persönlich von der Problemanalyse? Was kannst Du selber verändern, um mehr Erfolg im Beruf zu haben?

Lese Dir gerne auch den Artikel Pareto Prinzip zu diesem Thema durch.