Coaching Methoden – COACH-Modell

Coaching Methoden

Coaching Methoden

In diesem dritten Artikel geht um zwei weitere Coaching Methoden, die genau erklärt werden.

Der Klient stellt sein Netzwerk mit allen Personen aus dem privaten und beruflichen Verbindung auf. Zur Bearbeitung eines realen Anliegens werden nur die zentralen Personen festgehalten, die ihn in der bestehenden Situation unterstützen können. Dadurch entsteht ein neues und verkleinertes Netzwerk, das die Menschen und ihr Unterstützungspotenzial in Bezug auf das anliegende Thema erfasst. Der Klient plant basierend auf diesem Subnetzwerk die nächsten Punkte zur Lösung seines Anliegens unter der Einbeziehung der Personen.

Dieses Tool passt sehr gut in die vierte, die Change-Phase des COACH-Modells und eignet sich sehr gut bei der beruflichen Neuorientierung, im Falle von Streitigkeiten, bei der Lösung von neuartigen Problemstellungen, bei Klienten, die Probleme damit haben Hilfe anzunehmen. Das Tool hat besonders weibliche Klienten als Zielgruppe.
Durch dieses Tool kann den Klienten die Größe und die Tragkraft des eigenen Netzwerks vor Augen gehalten werden.

Dieses der Coaching Methoden kann in klarer Situation genutzt werden, um die Möglichkeiten der Unterstützung aus dem eigenen Netzwerk zu verbinden und annehmen zu können.

Des Weiteren eignet sich das Tool sehr für die Selbstanwendung in kommenden Situationen. Ein Nebeneffekt ist eine Art der „Kategorisierung“ der eigenen Kontakte mit Hinweisen, in welcher Art und Weise diese die Klienten unterstützen kann, aber auch von diesen Kontakten unterstützt werden können.

Coaching Methode – Work-out

dass eine Verbindung aus „The work of Bryon Katie“ und aus Elementen des Solution Focused Brief Coaching (kurz SFBC). Es ist ein effizientes Kurz-Coaching. Das Work-out ist immer dann sinnvoll, wenn der Klient sich in einem Konflikt oder in einer Krise oder in einer schwierigen Entscheidungssituation befindet. Der Klient hat sich dann meist zu sehr in einer möglichen Sichtweise seiner selbst, einer anderen Person oder einer Situation verrannt.

Das Work-out soll einseitige Denkmuster in Bewegung bringen und Lösungsressourcen aktivieren. Der Gewinn aus dem Work-out ist eine spürbare Stressminderung. Viele Klienten haben bereits davon berichtet, ein Gefühl von innerer Freiheit und Ausgeglichenheit zu haben. In diesem Zustand hat jeder Mensch den optimalen Zugang zu kreativen Handlungsoptionen und Lösungsmöglichkeiten.

Unsere Tipps:

  1. Der Begriff ist in Deutschland nicht geschützt und kann gut verwenden werden, um sich als Coach selbstständig zu machen.
  2. Hilfreich ist Werbung in Form von Flyern, die in Briefkästen bei Privatperson hinterlassen werden können. Aber auch die Werbung per Telefon, wo darauf zu achten, dass nur Selbstständige und Firmen angerufen werden dürfen, da Verbraucher nicht mit Werbeanrufen belästigt werden dürfen. Das sinnvoll um neue Klienten gewinnen zu können.

Fazit: Das erste Tool mit dem Netzwerk sollen vor allem Frauen helfen, besser zu handeln und mehr Unterstützung zu bekommen bei den Coaching Methoden. Die zweite der Coaching Methoden soll eine starke Verminderung von Stressfaktoren beseitigen. Und das Gefühl der Freiheit und der Ausgeglichenheit schaffen und die Kreativität der Menschen wecken. Hilfreich ist auch das effiziente Kurz-Coaching um einen schnellen Erfolg zu ermöglichen.

Wie findest Du diese Coaching Methoden? Welches davon kannst Du selber für Dich nutzen?

Lese Dir gerne auch zu diesem Thema die Artikel Coaching Methoden Teil 4 durch.