Coaching Methoden – Repertory-Grid-Technik

Coaching Methoden

Coaching Methoden

In diesem Teil des Artikels wird eine weitere der Coaching Methoden beschrieben und genau erklärt.

Eine der Coaching Methoden ist die Visualisierung (Sichtbarmachung) subjektiver Weltbilder in 3-D. Jeder Coach hat das Schi:vesco.web kosten online runter zu laden, das ist ein computergeschütztes Interview- und Analyseinstrument.

Diese der Coaching Methoden basiert auch den Entdecker George A. Kelly, der entwickelte die Repertory-Grid-Technik.

Durch die Hilfe eines vorgestellten Interviews werden die verbogenen Inhalte geborgen, kategorisiert und durch eine schöne, dreidimensionale Grafik visualisiert. Dadurch bekommt der Coach die Möglichkeit einen tiefen Einblick in die unbewussten Zustände (Statusanalyse), unentdeckte Potenziale (Potenzialanalyse) und erreichbare Ziele (Zieldefinition) zu bekommen. Der Klient bekommt eine schnell und anschauliche Erklärung seines Begehrens.

Die Anwendung Sci.vesco.web eignet sich für die Erstellung und die Visualisierung von Überzeugungsmustern, Einstellungen und Entwicklungspräferenzen sowie der inneren Blockaden, die eine weitere Entwicklung wahrscheinlich noch im Weg stehen. Dieses Tool bietet zudem einen schnellen Überblick darüber, welche grundlegenden Werte für den Klienten handlungsleitend sind und wie diese mit Bezugselementen verknüpft sind.

Es ist somit in jenen Coaching-Phasen gewinnbringend nutzbar, in denen es um die Konkretisierung von Wunsch- und Problemvorstellungen geht, andere wählbare Sichtweisen erarbeitet werden sollen oder der Erfolg eines Coaching bewertet werden soll. Die normalen Anwendungsgebiete sind für das Tool die Rollenklärung, Persönlichkeits- und Potenzialentwicklung, Konfliktbewältigung und die Beratung der Karriere.

Mit Hilfe des Tools der Coaching Methoden wird vornehmlich das geistige Verständnis zwischen Coach und Klient sichtbar unterstützt. Das Tool soll das subjektive Bezugssystem des Klienten schnell und genau erfassen und damit die Effizienz und die Sicherheit in der Kommunikation zwischen Coach und Klient erlangen.

In der frühen Phase können verschiedene Ansprüche und Erwartungen an das Coaching aufgedeckt werden, was besonders auch dann zielführend ist, wenn es um ein sogenanntes „verordnetes“ Coaching geht. Ein besonderer Punkt des Tools ist es die Verbindung von qualitativer und quantitativer Methodik zur Bewertung des Coaching-Prozesses und besonders des Coaching-Erfolgs.

Unsere Tipps:

  1. Um sich als Coach sich selbstständig zu machen, ist es sinnvoll ein Gewerbe beim zuständigen Ordnungsamt anzumelden, um auch wirklich selbstständig tätig sein zu können. In Deutschland wird in der Regel im Bereich des Coachings die Selbstständigen als Freiberufler angesehen.
  2. Die Kommunikation ist besonders wichtig zwischen Coach und Klient und auch ist das Zuhören von beiden Seiten wichtig, da mit keine Missverständnisse aufkommen können.

Fazit: Diese eine der Coaching Methoden soll besonders der Zielfindung dienen, damit die richtigen Ziele angestrebt werden. Es ist auch hilfreich bei der Persönlichkeitsentwicklung und soll bei Streitigkeiten Lösungen finden. Aber auch der Beratung von Karrieren kann diese der Coaching Methoden gut eingesetzt werden. Es dient aber sehr gut zur Bewertung des Coaching-Verlaufs und des Erfolgs.

Wie wichtig ist Dir Deine Karriere? Was kannst Du selber verändern, um noch erfolgreicher in Deinem Beruf zu werden?

Lese Dir gerne zu diesem Thema auch den Artikel Coaching Methoden Teil 3 durch.