Bitcoin Konto erstellen – Überweisungen mit Bitcoins

Bitcoin Konto erstellen

Bitcoin Konto erstellen

Ein Bitcoin Konto erstellen, ist wichtig und notwendig um mit dem Bitcoin zahlen zu können, aber auch um das mit zu Handeln, zum Beispiel bei Online-Börsen.

Um ein Bitcoin Konto erstellen zu können, wird zunächst eine Bitcoin Client-Software benötigt. Es gibt inzwischen mehre Clients angeboten um ein Bitcoin Konto erstellen zu können:

  • Electrum
  • Bitcooin-QT
  • MultiBit
  • Bitcoin Wallet für Android und Blackberry

Jeder Bitcoin Client hat seine eigene Vor- und Nachteile. Der Electrum-Client ist eine gute Wahl, weil nach dem Start keinerlei Wartezeiten nötig sind und man sofort nach der Installation loslegen kann. Der Bitcoin-QT wird auch als der Original Bitcoin-Client bezeichnet. Sobald der Bitcoin Client eingerichtet ist und gestartet wurde, kann es an um das Empfangen von ersten Bitcoins gehen. Jeder Client zeigt eine oder auch mehrere Adressen an, mit der man Bitcoins empfangen kann.

Je nach den Client finden sich die Adressen direkt auf der Hauptseite oder unter der Funktion Request oder Receive. Einige Clients zeigen die Adresse auch als QR-Code an oder genehmigen, einfach zwei mobile Endgeräte auseinander zuhalten. Dadurch wird das Abtippen der Adresse nicht mehr benötigt.

Die ersten Bitcons muss man auf einem Handelsplatz kaufen. Eine der wichtigsten Börsen ist die Webseite von Bticoin.de, um Bitcoins erwerben zu können. Bitcoin.de ist seit September 2011 ein betriebener Marktplatz. Es ist der einzige zugelassene Bitcoin-Handelsplatz bisher. Auf der Webseite handeln die Käufer und Verkäufer direkt miteinander. Diese Webseite ist der europaweit größte Marktplatz für die Bitcoins und kooperiert mit der Fidor-Bank. Der Express-Handel der Fidor-Bank stellt die schnellste Möglichkeit dar, um Bitcoins ohne weitere Gebühren zu erwerben.

Client oder Bitcoin Wallet

Um ein Bitcoin Konto erstellen zu können, wird also ein Client oder Bitcoin Wallet genannt, benötigt. Diese Bitcoin Wallet besitzt die Blockchain-Techologie. Diese Technologie ist einzigartig und gibt es auf dieser Welt auch nicht mehr. Die Blockchain wird auf deutsch auch gerne Blockkette genannt. Die Blockkette speichert alle Transaktionen der Benutzer, welche getätigt werden, damit haben alle Benutzer die Möglichkeit alle Transaktionen zu verfolgen.

Auch wird die Blockchain benötigt beim Mining, also dem Erzeugen von neuen Bitcoins. Um einen neuen Bitcoin erzeugen, muss ein neuer Block in der Blockkette durch die Errechnung am Computer erzeugt werden. Dieser Block darf vorher noch nicht existiert werden, sonst ist dieser Block ungültig und es wird kein neuer Bitcoin erstellt.

Das interessante der Blockchain ist die Vielfältigkeit. Die Blockcahin soll weiterentwickelt werden, damit Verträge fälschungssicher erstellt werden können durch die Blockkette. Auch soll die Musikindustrie von dieser Technologie profitieren und so das Kopieren von Musik-Dateien unmöglich machen.

Unser Tipp: Wichtig ist das Benutzen eines Passwortes beim Bitcoin Client, also bei der Wallet, umso den Zugriff von Dritten zu verhindern und umso mehr Sicherheit zu gewährleisten. Es ist hilfreich und sinnvoll mehrere Wallets zu errichten und große Mengen an Bitcoins auf diese Wallets aufzuteilen.

Fazit: Ein Bitcoin Konto erstellen zu können, ist notwendig für das Zahlen mit Bitcoins bei Online-Händlern oder auch bei Geschäften in der realen Welt. Das Bitcoin Konto kann auch als Bitcoin Client oder Wallet bezeichnet werden. Die Bitcoin Wallet ist sozusagen eine virtuelle Geldbörse auf den alle Bitcoins, die man besitzt, gespeichert werden. Hinter dem Bitcoin steckt die Blockchain Technologie, die Sicherheit und Anonymität bei der Zahlungen von Bitcoin gewährleisten soll. Wie findest Du die Bitcoins zum Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen? Wie wichtig findest Du die Blockchain Technologie für die nahe Zukunft?

Lese Dir gerne auch den Artikel Bitcoin Aktien zu diesem Thema durch.