Big Five – Persönlichkeitsdimensionen

Big Five

Big Five

In diesem Artikel geht um die weiteren vier Faktoren der Big Five, diese werden im nachfolgendem Text genau erklärt und beschrieben.

Extraversion der Big Five

Die Stärke und die Absicht der Zuwendung nach außen bezeichnet die Extraversion. Die Menschen richten sich dazu, soziale Kontakte zu schließen und reden mehr und gehen auch mehr aus sich hinaus. Diese Eigenschaften sind für besondere Rollen, wie zum Beispiel in der Politik, im Verkauf und Sozialwissenschaften und Künsten wichtig.

Die introventierten Menschen neigen demgegenüber dazu zurückhaltender in sozialen Kontakten zu sein, vielleicht ziehen sie sich in sich zurück. Sie schweigen oft und sind scheu oder meiden den Kontakt und sind isoliert oder sind sogar ablehnend anderen gegenüber. Diese Art ist der Grundstein von Berufen, wie beispielsweise von Naturwissenschaftlern Produktionsmanagern. Sie fühlen wohl in extremen Situationen und ihnen fällt es leichter zwischen der Zurückgezogenheit der Einzelarbeit und dem Herauskommen in sozialen Situationen. Sie wechseln in diesen Bereich immer wieder hin und her. Diese Typen wie zum Beispiel ein Player-Coach kann nach Bedarf auch den Anforderungen eines Coaches im Bezug auf die Führung als auch den Anforderungen des Players im Bezug auf der Personalproduktion gerecht werden.

Extraversion:

Freundlichkeit                                             formell, eher                                                       reserviert freundlich, herzlich
Durchsetzungsfähigkeit                             zurückhaltend durchsetzend                          bestimmt
Geselligkeit                                                   Zurückgezogenheit wird vorgezogen            gesellig
Risikofreude, Erlebnishunger,                  selbstgenügsam, geringer Bedarf                 mag Aufregung
Abenteuerlust und Erregung
Aktivität mehr Ruhe,                                   weniger Aktivität                                              hohes Maß an Aktivität
Heiterkeit                                                      trocken-nüchtern                                             fröhlich, heiter

Offenheit der Big Five

Die mentale Beweglichkeit, die Neugier und die Kreativität bezieht sich auf die Offenheit. Aber auch der intellektuelle Ehrgeiz steht für die Offenheit. Die Personen, die kreativ sind und vieles erneuern möchten und haben Interessen die weit gefächert sind und sie fühlen sich von Neuigkeiten und Neugestaltungen sehr fasziniert. Diese Menschen mögen Reformen, und Abwechselungen und wollen sich geistig weiterbewegen. Sie neigen zu einer Einstellung des Liberalismus und zu offenen Einstellungen. Diese Menschen neigen dazu, neue Möglichkeiten in Betracht zu ziehen. Diese Leute findet man häufig bei den Architekten, und bei den theoretischen (soziale und naturwissenschaftliche) Wissenschaftler.

Offenheit der Erfahrung                 konservativ beharrlich,                             offen, kreativ,
traditionell, unbeweglich                 beweglich, liberal
Phantasie                                           im Ist-Zustand,                                           pragmatisch kreativ, imaginativ,
visionär
Emotionalität                                    ignoriert Gefühle, eher trocken               intensives Gefühlserleben

                                                             und sachlich, Gefühle spielen

                                                             keine Rolle

 Ästhetik                                             kein künstlerischeres Interesse               schätzt Kunst, z.B. ungekünstelt,

                                                                                                                                     schnörkellos, Musik, Malerei, zieht                                                                                                                                                  Neues vor, einfach Poesie
Intellektualismus                                eher konkret und pragmatisch              eher intellektuell,
abstrakt, spekulativ
Unternehemerlust                              konservativ bis konventionell,                Neugier, Veränderungs- verharrt im

                                                                                                                                     Vertrauten, schätzt Vielfalt, zieht Neues                                                                                                                                          vor, Neugier, Bereitschaft und

                                                                                                                                       Veränderung
Liberalismus                                          konservativ, traditionell offen                liberal

                                                                  für die Infrage-Stellung von Werten,

Unser Tipp: Nutze die Offenheit für Dich und werde dadurch erfolgreicher im Beruf und auch im privaten Leben. Das kannst Du sehr gut durch die positive Autosuggestion nutzen. Du musst dafür immer nur selber positiv von den Gedanken her stimmen.

Fazit: Die Extraversion ist die Zuwendung von außen durch die Stärke und die Absicht. Extravertierte Menschen sind redseliger als andere Menschen und haben oft mehr soziale Kontakte. Viele mit dieser Eigenschaft finden sich in der Politik. Bei der nächsten Form geht es um die Offenheit. Menschen mit dieser Eigenschaft sind im Big Five oft kreativ und besitzen Neugier. Im Beruf findet man solche Menschen oft in Architekten und Malern.

Was hältst Du von diesen beiden Persönlichkeitsdimensionen? Was gefällt dir an diesen? Was wiederum missfällt Dir besonders?

Im dritten Teil zum Thema der Big Five geht es um die letzten beiden Eigenschaften der Persönlichkeit der Menschen.

Lese Dir gerne auch den Artikel Big Five Teil 3 zu diesem Thema durch.