Bibel

Bibel

In diesem letzten Artikel zum Thema der Bibel geht es weiter um den Islam und den Koran. Und die Gleichheit zur jüdischen und christlichen Bibel.

Abraham und Ismael sollen, gemäß der Sure 2, 125 die Kaaba als erstes Gotteshaus in Mekka gegründet haben. Von Joseph, Jakobs zweitjüngstem Sohn, ist in der Sure 12 erzählt worden. Moses wurde in den 36 Suren genannt. Er ist auch im Koran, der direkte Prophet, der mit Gott redet. Moses hat sein Volk aus Ägypten befreit und ihm die Tora überliefert. Die Zehn Gebote liegen dem Sure 17, 22-39 zugrunde. König David überliefert und empfängt als Prophet die Psalmen und die große Weisheit preist Salomon in der Sure 21, 78 fortfolgende.

Aus dem neuen Testament gibt es die Figuren, die stellt sich der Koran Maryam (Maria- Mutter von Jesus), Johannes den Täufer und Isa bi Maryam insbesondere heraus in der heiligen Schrift. Der letzte hat den Auftrag, das Volk von Israel zum Gesetzesgehorsam zurückzuführen. Und den Christen das Evangelium als schriftliche Offenbarungsurkunde zu vermitteln. Er verkündete, wie Mohammed Gottes kommenden Endgericht, aber nur als Mensch, der aber nicht gekreuzigt wurde. Die Auferstehung ist von daher nur angedeutet. Im Koran wird die jungfräuliche Geburt gleichfalls bezeugt. Wie Jesus als der verheißene Messias, das Wortes und ein Mensch ist frei von Sünde.

Diese Propheten, die die gesandten Gottes sind im Koran die moralischen Autoritäten. Sodass er von ihren in der Bibel bezeichneten dunklen Seiten (beispielsweise der Ehebruch David und der Mord) nicht übermittelt.

Die Bibel ist das am meisten gedruckte und am häufigsten übersetzte Buch der Welt. Es ist ebenso am weitesten verbreitet. Von der heiligen Schrift gibt es Gesamtübersetzungen in 511 Sprachen und auch Teilübersetzungen in 2650 Sprachen. Bibelgesellschaften setzen sich weltweit weiter für die Verbreitung des heiligen Buches ein.

In Deutschland sind das ganz besonders für die Bibel:

  • das katholische Bibelwerk
  • die evangelikale Organisation Wycliff
  • die deutsche Bibelgesellschaft

Zur Verbreitung von biblischen Erzählungen tragen auch die Bilderbibeln bei. Die die szenischen Bildfolgen biblischer Geschichten ohne oder mit Text und Erläuterungen beinhalten. Diese umschließen auch die illustrierte und auch lose oder gebundene Bildfolgen. Dazu zählen unter anderem Analphabeten, Arme und Kinder adressierte Armenbibeln und die Kinderbibeln.

Unser Tipp: Es gibt inzwischen viele unterschiedliche Kinderbibeln mit der Kinder die Bibel gut und besser verstehen können. Diese eignen besonders gut für kleinere Kinder aber auch für Menschen die schlecht oder gar nicht lesen können.

Fazit: Im Koran sind noch mehr Überschneidungen zum Christentum erwähnt. Zum Beispiel kommt Moses vor und auch hier hat Moses sein Volk in Ägypten befreit. Auch aus dem neuen Testament in der Bibel lassen sich Übereinstimmungen finden. Maryam ist Mutter von Jesus Christus. Auch Johannes der Täufer ist erwähnt und soll die Offenbarungsurkunde den Christen übermittelt haben. Die heilige Schrift ist das am öftesten gedruckte Buch der Welt. Und auch am weit verbreitetes in der Welt. Wie findest Du selber den Koran? Was kann sich im Koran Deiner Meinung nach noch verbessern?

Lese Dir bitte auch den Artikel Spiritualität zu diesem spannenden Thema durch.