Bewerbungsschreiben – Vorstellung

Bewerbungsschreiben

Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben ist mit das wichtigste Dokument in einer schriftlichen Bewerbung.

Das Bewerbungsschreiben ist ein sehr wichtiger von den Bewerbungsunterlagen. Keine Arbeitssuche läuft ohne das Schreiben. Um es in ein Vorstellungsgespräch zu schaffen und die Arbeitsstelle zu bekommen, sollte diese Teile die Grundlage für ein Anschreiben sein:

Aufbau vom Bewerbungsschreiben

1. die Formalitäten: Kontaktdaten und Datum, etc.
2. die Einleitung
3. der Hauptteil
4. die sozialen Kompetenzen
5. der optimale Teil
6. der Schlussteil

Formalitäten:

Die Formalitäten im Bewerbungsschreiben verdeutlichen wer der Bewerber und wer der Empfänger der Bewerbung ist. Damit das Wunschunternehmen einen als Bewerber kontaktieren kann, sollte man damit auf die Vollständigkeit der Daten in den Bewerbungsunterlagen achten. Um gleich etwas mehr Struktur in die Formalitäten zu bringen, kann man die folgenden Punkte nutzen, um die Kontaktdaten im Anschreiben anzugeben:

Eine Kopfzeile erstellen: Vorname und Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Stadt/Ort, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Mobilnummer.

Die Empfängerdaten sollten zuerst den Namen der Firma, dann in der nächsten Zeile den Ansprechpartner beinhalten. In der folgenden Zeile steht dann der genaue Ansprechpartner, dann in der nächsten Zeile die Straße und Hausnummer und in der letzten Zeile Postleitzahl und Stadt.

Wichtig ist die richtige Anrede zu verwenden, zum Beispiel: Sehr geehrte Damen und Herren oder sehr geehrte Frau Dr. Soundso.

Bei Bewerbungen im Ausland gibt es andere Formalitäten für die richtige Bewerbung, denn überall auf der Erde haben die Bewerbungsunterlagen ihre Eigenheiten. Die Erstellung einer Bewerbungsmappe oder auch eine Online-Bewerbung stellt die Aspiranten dabei stets wieder vor Probleme. Deshalb ist es hilfreich sich über den Lebenslauf in Englisch zu informieren.

Das Bewerbungsfoto kommt auf den Lebenslauf oder in das Deckblatt der Bewerbung.

Einleitung im Bewerbungsschreiben

In der Einleitung sollte man sofort versuchen, die Aufmerksamkeit des Ansprechpartners zu wecken. Es geht also alles andere als nur um eine freundliche Vorstellung, sondern genauso darum dem Personalmanager oder Ansprechpartner durch das Bewerbungsschreiben neugierig zu machen. Die altbackenen Phrasen sollten in einer Bewerbung deshalb umgangen werden.

Diese ersten Sätze sollten nicht mehr verwendet werden:

Hiermit bewerbe ich mich bei/als/für …..
Durch Ihre Anzeige im Internet/in der Zeitung …
Ich bewerbe mich bei Ihnen, weil  …..

Die besten Einleitungen wecken Emotionen beim Leser und sprechen den Empfänger an. Wichtig ist Mut zu haben, sich von den alten Mustern zu lösen und den Empfänger persönlicher in seinem Bewerbungsanschreiben anzureden. Selbstverständlich sollte man es dabei nicht übertreiben.

In dem nächsten Artikel geht um die letzten Punkte, die wichtig sind für eine aussagekräftige und gute Bewerbung. Es geht um den Hauptteil und die sozialen Kompetenzen.

Unser Tipp: Wichtig ist auf richtige Bewerbungsmappe zu achten, deshalb empfiehlt es sich oft eine dezente Bewerbungsmappe zu verwenden und die Bewerbungsmappe in schwarz, grau oder dunkelblau zu kaufen.

Fazit: Das Bewerbungsschreiben ist ein wichtiger Bestandteil einer jeden Bewerbung, weil sie die Informationen vom Bewerber erhalten. Deshalb ist wichtig auf die Grammatik und besonders auf die Rechtschreibung zu achten. Die Bewerbung kann gegliedert werden und sollte auf die richtigen Formulierungen geachtet werden, denn bereits das Anschreiben kann über den Erfolg oder auch den Misserfolg bei der Durchsicht der Bewerbung entscheiden. Wichtig ist die richtige Anrede und bei Professor oder Doktor auch diese als Abkürzung bei der Anrede der Person zu notieren.

Wie wichtig ist die das Bewerbungsanschreiben bei der Vorstellung eines neuen Arbeitgebers? Welche Vorteile siehst Du in der richtigen Gliederung des Anschreibens?

Lese Dir gerne auch den Artikel Bewerbungsschreiben Teil 2 zu diesem Thema durch.