B2B Bereich für Firmen

B2B Bereich

B2B Bereich

Der B2B Bereich ist wichtig für den Verkauf und Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen. B2B steht für die Abkürzung von Business to Business, also auf Deutsch übersetzt von Geschäft zu Geschäft. Entsprechend wird B2B seiner Definition nach als Industriegüter- oder Investitionsgütermarketing bezeichnet.

Die englische Benennung mit der Kürzung B2B findet allerdings erweiternde Anwendung, um sich vom B2C Marketing (Business to consumer = Geschäft zu Konsument) abzugrenzen, das sich an unterschiedliche Anspruchsgruppen wie z. B. Konsumenten, Mitarbeiter oder Kunden usw. richtet.

Von Unternehmen zu Unternehmen

B2B Bereich wird als Oberbezeichnung für die geschäftlichen Beziehungen von Unternehmen zu Unternehmen verwendet. In den meisten Fällen geht es um Geschäft zwischen dem Groß- und Einzelhandel. Der B2B Bereich ist die übereinstimmende Abteilung innerhalb eines Unternehmens, die sich um die Geschäftsbeziehungen kümmert.

Diese Abkürzung von B2B gewinnt im Zeitalter des electronic Commerce und dem Online-Shopping in Deutschland und anderen Ländern immer mehr an Bedeutung. Das Internet ermöglicht inzwischen eine einfache Darbietung von Produkten und Dienstleistungen. Von den umfangreichen Informationen bis hin zu den Bestellungen kann alles beim zuständigen Internet-Portal erledigt werden.

Mit dem wachsenden Internet-Geschäft erhöht sich dadurch auch die Geschwindigkeit und die Bequemlichkeit beim Kauf von Produkten und Dienstleistungen. Telefonate sind kaum noch nötig, auch keine Kundengespräche und auch keine schriftlichen, langwierigen Bestellformulare, die auch noch hin- und hergeschickt werden müssen. Die B2B Geschäfte werden durch das Internet dementsprechend optimiert.

Internetkonzerne

Gerade für große Internetkonzerne, wie zum Beispiel Google oder auch Amazon und Ebay ist der B2B Bereich sehr wichtig und wird zunehmend auch immer wichtiger für die Umsätze und die Gewinne der Unternehmen.

Deshalb sind die Konzerne auch bemüht den B2B Bereich für andere Geschäftspartner immer leichter und einfacher zu machen, umso noch mehr Geschäftsbeziehungen zu schließen mit anderen großen Firmen und Anbietern. Da auch die Internetnutzung von Unternehmen und Konsumenten immer weiter steigt, auch in Schwellenländern, wie zum Beispiel China oder Brasilien.

Unsere Tipps:

  1. Es ist wichtig mit den Geschäftspartner klare Ziele zu definieren, um den gewünschten Erfolg auf beiden Seiten zu erreichen.
  2. Auch die Zielgruppe sollte genau analysiert werden, um so hohe Gewinne und Umsätze für alle Geschäftsbeziehungen zu erzielen.

Fazit: Der B2B Bereich ist wichtig für den Groß- und Einzelhandel. Durch die Wandel und dem Wachstum im Internet werden die Geschäftsbeziehungen untereinander zwischen den einzelnen Geschäften immer wichtiger, um mehr Gewinne zu erhalten. Der B2B Bereich ist die Abteilung, die sich innerhalb der Firma um die geschäftlichen Beziehungen kümmert. Wichtig ist es besonders für große Internetkonzerne, wie zum Beispiel Amazon. Es geht auch um eine größere Vernetzung mit Firmen auf der ganzen Welt, um mehr Umsatz zu genieren.

Was hältst Du selber vom B2B Bereich? Was kann verbessert werden, um mehr Umsätze für Firmen zu genieren Deiner Meinung nach?

Lese Dir bitte hierzu auch den Artikel B2B Online Marketing Teil 1 zu diesem Thema durch. Klick