Autonomie & Selbstbestimmung

Autonomie

Autonomie

Das Wort Autonomie stammt vom altgriechischen Wort autonomia für Selbstständigkeit oder Eigengesetzlichkeit und bezeichnet den Zustand der Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und Selbstständigkeit, Selbstverwaltung oder auch Entscheidungsfreiheit.

Die Autonomie ist in der idealistischen Philosophie die Fähigkeit sich als Wesen der Freiheit zu erkennen und aus dieser Freiheit heraus zu handeln. Zudem wird die Anwesenheit von Selbstbestimmung in der Ethik als ein Kriterium herangezogen, nach dem Organismen ethische Rechte zugeordnet werden können.

Die Autonomie als eine Persönlichkeitseigenschaft bestimmt sowohl die Situation einer Person, als auch die Mitgliedschaft in einer sozialen Gruppe. Obgleich diese als Sinnbild für die Funktionsweise bedeutsame Demokratien gilt, wurde die Autonomie bisher kaum wissenschaftlich untersucht. Die Deutungen von neuro- und kognitionswissenschaftlicher Befunde gehen auch so weit, dass die menschliche Fähigkeit autonomen Handelns generell in Frage gestellt werden.

In diesem interdisziplinären Forschungsprojekt sollen zum einen grundlegende begriffliche Fragen geklärt werden. Zweitens sind neurowissenschaftliche Untersuchungen zu elementaren Entscheidungsprozessen von einzelnen Organismen durchgeführt und drittens die sozialwissenschaftliche Befragungen und die Tests zur Handlungswichtigkeit autonomer Entscheidungen vorgenommen werden.

Damit wird untersucht auf mehreren Analyse-Ebenen eine Persönlichkeitseigenschaft und Verhaltens-Variable, die für die Funktionsweise demokratischer Gemeinwesen wesentlich ist. Die Aufklärung der Verhaltenswichtigkeit von autonomen Persönlichkeitsmerkmale wird alles andere als lediglich eine ungeprüfte Grundannahme des gesellschaftlichen Funktionierens einer empirischen und theoretischen Prüfung unterziehen, sondern damit zugleich zudem wichtige Hinweise für die Gestaltung politischer, pädagogischer und soziale Handlungsfelder liefern.

Unsere Tipps:

  1. Gerade in Beziehungen kommt es immer wieder zu Schwierigkeiten und Streitigkeiten. Für beide Partner ist es wichtig, Selbstbewusstsein zu entwickeln. Wichtig ist sich Wohl zuführen und sich dementsprechend auch anzuziehen.
  2. Auch ist es wichtig sich selber Freiräume zu schaffen, sich mit Freunden treffen und regelmäßig Zeit ohne den Partner zu verbringen. Auch der Aufbau von neuen Freundschaften kann helfen, die Beziehung harmonisch zu halten und zu führen. Dadurch erfährt man mehr Freiheit und auch Selbstständigkeit.
  3. Wichtig ist auch über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu reden. Viele Probleme sind aufgrund fehlender Kommunikation entstanden. Deshalb ist die Kommunikation in der Partnerschaft sehr wichtig.

Fazit: Autonomie bezeichnet die Selbstbestimmung oder Selbstständigkeit der Menschen. Es beschreibt auch die Entscheidungsfähigkeit des Menschen. Die Autonomie hat einen hohen Stellenwert in der Philosophie. Auch in der Medizin, besonders in den Neurowissenschaften spielt sie eine wichtige und tragende Rolle. Es bezeichnet auch die Persönlichkeitseigenschaften eines Menschen.

Was hältst Du von der Autonomie? Welche Vorteile siehst Du in der Demokratie?

Lese dir gerne auch den Artikel Entscheidungsfreiheit zu diesem Thema durch.