Ausdauertraining & Abnehmen

Ausdauertraining

Audauertraining

Das Ziel des Ausdauertrainings ist es den menschlichen Körper dazu zubringen, mehr Leistungen in einem längeren Zeitraum zu erbringen. Das heißt, die Ausdauer des Körpers zu erhöhen. Das Ausdauertraining hält unseren Körper fit und sorgt dafür, dass wir gesund bleiben. Das Herz-Kreislauf-System wird verbessert und dadurch sinkt das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden. Das Immunsystem wird gestärkt und oft verbessert sich das Blutbild.

Ausdauertraining unterscheidet sich stark vom Muskeltraining, denn in der Regel strebt man keine höhere Muskelmasse an, sondern will seinen Körper fit halten oder Körpergewicht verlieren.

Besonders zu beachten während de Trainings, ist dass Du genug trinkst am besten in Form von Wasser oder Apfelschorle. Apfelschorle eignet sich besonders gut, weil der Blutzuckerspiegel konstant gehalten wird und das hat zu Folge, dass man nach dem Ausdauertraining nicht so kaputt ist und auch kein oder wenig Hunger hat. Während des Trainings sinkt der Blutzuckerspiegel rapide und wir bekommen Hunger.

Gerade, wenn Du abnehmen willst, ist es sehr wichtig, auf die Dauer des Trainings zu achten. Erst ab 40 Minuten Training fängt der Körper an, dass Körperfett zu verbrennen. Also wenn, Du wirklich abnehmen willst, ist darauf zu achten, dass Du mindestens eine Stunde trainierst. Du kannst natürlich auch länger trainieren. Wichtig ist die Regelmäßigkeit des Trainings. Gut ist es jeden Tag zu trainieren, das erhöht die Wahrscheinlichkeit zu viele Kilos auf den Rippen abzunehmen.

Ausdauertraining & Nahrung

Auch muss darauf geachtet werden, was Du nach dem Ausdauertraining an Nahrung zu dir nimmst. Kohlenhydrate und viel Zucker und Fett sollte unbedingt vermieden werden, sonst der Körper das vorhandene Fett nicht verbrennen und verbrennt erst einmal das gerade aufgenommene Fett. Das hat zu Folge, dass Körper nicht an Gewicht verliert.

Was nach dem Training gut für den Körper ist, sind Vollkornprodukte (Vollkornnudeln, Vollkornreis und Vollkornbrot) und eiweißhaltige Nahrung (Eier, Fisch, Fleisch und Eiweißshakes). Vollkornprodukte haben zwar mehr als Weissmehlprodukte, aber das Sättigungsgefühl hält länger an und wir bekommen nicht gleich wieder Hunger. Das Eiweiß unterstützt den Körper bei der Verbrennung von Körperfett und kann dazu beitragen, dass die Gewichtsabnahme schneller vorangeht.

Auch nach dem Training sollte darauf geachtet werden, dass Du genug Flüssigkeit zu dir nimmst, während des Trainings verliert der Körper sehr viel Flüssigkeit in Form von Schweiß und muss ausgeglichen werden. Der Wassermangel kann die Körpergewichtsabnahme behindern.

Unser Tipp: Vor dem Training ist es hilfreich einen Kaffee zu trinken, um die Leistungsfähigkeit des Körpers zu erhöhen.

Fazit: Das Ausdauertraining ist gut um am Körpergewicht abzunehmen. Aber auch um sich einfach zu fit zu halten. Die Erährung spielt eine große Rolle beim Training. Wichtig ist nach dem Training nicht zu fettreich zu essen, damit der Körper nicht überanstrengt wird. Auch wichtig ist beim trainieren, das genug getrunken wird. Am besten eignet sich dabei Wasser oder auch Apfelschorle.

Was hältst Du von dieser Form von Training? Warum machst Du selber Sport?

Lese Dir gerne auch den Artikel Muskelaufbau Training zu diesem interessanten Thema durch.