Arbeiten im Internet

arbeiten im Internet

arbeiten im Internet

Arbeiten im Internet und sich ein Nebeneinkommen aufzubauen ist inzwischen immer mehr möglich. Dennoch ist zu beachten, dass es auch viele unseriöse Anbieter im Internet gibt.

Das Internet bietet alles andere als nur gute Gratisangebote, es lässt sich auch manches nebenbei verdienen, ohne dafür einen großen Aufwand zu betreiben und ohne Risiko. In den nachfolgenden zeigen wie Möglichkeiten auf, um sein Einkommen aufzubessern. Und auch welche Angebote man lieber vermeiden sollte.

Möglichkeiten im Internet

Shoppinghilfe

Die Webseite ciao.de ist ein Preisvergleichsportal, die sich zudem durch Nutzer-Bewertungen von Waren auszeichnet. Auf dieser Internetseite gibt es einige Wege, um selber Geld verdienen zu können: Zum einen erhält man für seine eigenen Erfahrungsberichte zu den Waren und Produkten Geld, wenn diese von anderen Benutzern als hilfreich beurteilt werden. Eine andere Verdienstmöglichkeit ist die Teilnahme an Umfragen. Dabei kann man noch mehr Geld verdienen. Die dritte Möglichkeit um Geld zu verdienen, ist die Anwerbung von neuen Mitgliedern für das Arbeiten im Internet.

Digitalfotos verkaufen

Die Amateure und auch die Profi-Fotografen können ihre digitalen Bilder über die Fotoseite von Fotolia.de verkaufen. Das funktioniert ganz simpel: Man lädt das Foto hoch und legt einen Preis für das Foto fest. Dieser Preis variiert je nach Auflösung, die der Käufer braucht. 30 % des Verkaufspreises landen im auf dem eigenen Konto. Ab einem Guthaben von 10 Euro kann man sich seinen Verdienst auch auszahlen lassen. Das Angebot an Fotos au dieser Webseite von fotolia.de ist bemerkenswert.

Unter anderem gibt es auch Kooperationen zwischen den Hosting-Firmen und dem Anbieter Fotolia. Dann gibt es ein geringes Kontingent an den Frei-Fotos, wenn man ein spezielles Hosting-Paket bucht. So ist das zum Beispiel bei 1blu der Fall, jedoch, kann man dort oft den zur Verfügung gestellten Zahlungscode für die kostenfreien Fotos nicht einlösen, die Freichaltungs-SMS von Fotolia ist meistens trotz einer erfolgreichen Anmeldung bei Fotolia nicht eingegangen.

Google Werbung & Arbeiten im Internet

Wenn man eine eigene Homepage hat oder auch einen Blog betreibt, dann sollte man sich unbedingt das AdSense-Programm von Google genauer betrachten. Dabei wird Textwerbung von der Suchmaschine Google auf der eigenen Webseite eingeblendet Mit jedem Klick auf die Anzeigen verdient man ein paar Cent. Das Einbinden von der Google Werbung ist ganz einfach:

Man fügt nach der Anmeldung unter der Adresse: www.google.com/adsense(hl=de nur einen Code in den Quelltext seiner eigenen Webseite ein und dann zeigt auch Google auch gleich beim Aufrufen seiner Webseite Textwerbung an. Eine ausführliche Anleitung findet man au dem vorher eingegebenen Link. Wichtig ist Google Adsense nicht mit Google AdWords zu verwechseln. Google AdWords ist die Bezeichnung für die Werbung, die auf den Treffer-Seiten der Suchmaschine eingeblendet wird.

In den nächsten Artikel werden noch weitere Verdienstmöglichkeiten mit dem Arbeiten im Internet genau erklärt.

Unser Tipp: Google Adsense kann auch genutzt werden, um selber Werbung auf der Suchmaschine von Google zu schalten, um Werbung für seine eigene Homepage zu machen um so mehr Besucher zu erhalten.

Fazit: Arbeiten im Internet ist eine gute Möglichkeit, um mehr Geld nebenher zu verdienen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten um Geld zu verdienen, leider gibt es aber auch viele unseriöse Anbieter, die selber nur das Geld ihrer Mitglieder wollen. Deshalb immer wichtig die Anbieter und Webseiten durch das Internet genau zu überprüfen und sich Bewertungen von anderen Benutzern durchzulesen. Eine Möglichkeit um Geld zu verdienen, ist die Shoppinghilfe Internetseite von ciao.de, wo man mehrere Möglichkeiten hat, um selber Geld zu verdienen.

Was hältst Du von den Möglichkeiten, um mehr Geld zu verdienen? Was hältst Du von der Möglichkeit Digitalfotos zu verkaufen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Arbeiten im Internet Teil 2 zu diesem Thema durch.