Anleitung WordPress – Navigation

Anleitung WordPress

Anleitung WordPress

In diesem letzten Artikel geht es in der Anleitung WordPress darum, dass Navigationsmenü zu ändern und darum wie man wichtige Einstellungen und Funktionen vornimmt.

Unter dem Begriff Design in der linken Spalte im Dashboard wird auf den Button Menüs geklickt und dann kann das Navigationsmenü verändert werden. Man gibt einen Namen für das Menü ein und klickt dann auf Menü erstellen. Dann kann man die Seiten zum Menü hinzufügen und auswählen, an welcher Stelle des Themes das Navigationsmenü erscheinen soll.

Es gibt dort noch den Menüpunkt Beiträge. Die Beiträge sind im übrigen für einen Blog gedacht. Auf einer Blog Seite werden die einzelnen Beiträge nacheinander angezeigt und mit einem Datum markiert. Diese Funktion ist geeignet zum Beispiel für die „Mitteilungen“ Seite.

WordPress Einstellungen

Startseite festlegen:

Normalerweise werden auf der Hauptseite der Homepage die Blogbeiträge angezeigt. Man kann jedoch auch eine Seite, die man erstellt hat, als Startseite festlegen. Dafür klickt man auf den Button Einstellungen und dann auf Lesen. Zum Schluss wählt man eine statistische Seite aus und darunter dann die Startseite.

Seitentitel und Untertitel ändern:

Unter dem Button Einstellungen und dann Allgemein kann man den Seitentitel und auch den Untertitel seiner Homepage ändern. Einige Themes haben auf der rechten oder linken Seite eine Seitenliste. Unter dem Button Design und dann auf Widgets klicken, kann man auswählen, welche Informationen in der Seitenliste erscheinen sollen.

Plugins installieren und WordPress erweitern in der Anleitung WordPress:

Die Plugins sind die sogenannten Zusatzbausteine für das WordPress System. Zum Beispiel kann man mit diesem Plugins ein Kontaktformular für die Webseite erstellen und einfügen. Wenn man auf den Button Plugins und dann Installieren klickt, kann man auf über 37.000 kostenfreien Plugins wählen. Ein mögliches Plugin für ein Kontaktformular ist zum Beispiel Contact Form 7.

Somit sollte man alle Grundlagen verstanden haben und seine eigene Webseite mit WordPress erstellen können.

Unser Tipp: Um seine Website oder Homepage wirklich wettbewerbsfähig zu machen, ist es wichtig und notwendig SEO zu betreiben. Ein wirklich nutzerfreundliches SEO-Plugin ist hierbei Yoast. Für die Betreiber von Webseiten unterstützt es bei fast allen On-Page-Optimierungen. Außerdem bekommt man eine umfangreiche Anleitung für SEO-Einsteiger von Yoast. Aber auch kostenpflichtige WordPress-Plugins für Video SEO und Local SEO sowie News SEO.

Fazit: Wichtig für die Anleitung WordPress ist zu wissen, wie man das Navigationsmenü verändern kann und wie man neue Menüs erstellen kann. Auch gibt es den Button Beiträge auf den in der Regel nur Blogartikel für die Besucher erstellt werden. Dieses Tool kann zum Beispiel genutzt werden, um Besucher auf neue Produkte aufmerksam zu machen. Weiterhin ist es wichtig zu wissen, wie man die Startseite für die Webseite festlegt. Es wird zudem auch erklärt, wie man Plugins in sein WordPress System installieren kann.

Wie findest Du die Plugins für WordPress? Welchen Plugin-Anbieter findest Du am besten?

Lese Dir gerne auch den Artikel Landing Pages zu diesem Thema durch.