Anleitung WordPress – Theme

Anleitung WordPress

Anleitung WordPress

In diesem ersten Artikel geht es um die grundlegenden Dinge für eine Anleitung WordPress mit der Hilfe von Design und Themes.

Um eine Homepage zu erstellen ist eine Anleitung WordPress am hilfreichsten. Denn WordPress ist für Einsteiger ohne Kenntnisse über Programmierung möglich.

Grundlegenden Schritte

Zuerst muss man einen geeigneten Webspace Anbieter finden, auf dem man das WordPress installieren und die Inhalte der Webseite speichern kann. Es gibt zwei sehr gute Webspace Anbieter. Zu einem One.com, es ist sehr kostengünstig, denn die ersten drei Monate sind kostenlos und man erhält eine Website mit einer eigenen Domain. Es fällt auch keine Einrichtungsgebühr an.

Nach den ersten drei Monaten zahlt man dann monatlich nur 2,38 € im Monat. Das Interneface von One.com ist sehr einfach zu bedienen und ist sehr übersichtlich. Eine zweite Möglichkeit um ein WordPress System zu erstellen bietet der Anbieter Godaddy.

Man erhält auf ein WordPress optimiertes Hostingpaket für nur 4,75 € im Monat. Mit dem Webhoster Godaddy können professionelle Webseiten mit vielen Besuchern betrieben werden. Bei diesem Anbieter ist WordPress bereits vorinstalliert und die ganze Plattform ist auf WordPress optimiert. Dadurch werden schnelle Ladenzeiten ermöglicht. Es gibt zusätzlich Updates und Backups und erhöht damit die Internet Sicherheit.

Design auswählen und installieren

Bei WordPress können Themes benutzt werden. Diese Themes sind Design-Vorlagen für eine Website, die man mit nur einem Klick ganz simpel einbinden und anpassen kann. Das kostenpflichtigen Premium Themes beinhalten zusätzlich Funktionen, die einen den Aufbau eine Webseite schnell erleichtern. Im Dashbord bei WordPress gibt in der linken Spalte den Menüpunkt Design und klickt man auf den Button Themes, dann werden alle kostenlose Themes angezeigt.

Sobald man sich das passende Theme ausgesucht hat, klickt man auf den Button Installieren und das neue WordPress Theme wird installiert. Wenn man auf den Button Aktivieren klickt, erscheint auf die Webseite in dem neuen Layout, jedoch ohne eine Veränderung der Texte und Einstellungen. Für die Suche nach dem passenden Theme sollte sich Zeit gelassen werden, damit ein Design bekommt, was zu einem und auch zu Website passt.

Seiten erstellen und Texte einfügen

Mit einem Klick in der linken Leiste werden alle Seiten angezeigt, die es auf der Webseite im Moment gibt. Wenn man auf den Button Erstellen klickt, kann man neue Seiten hinzufügen. Dann gibt man der Seite einen Titel, wie zum Beispiel Impressum. In dem großen Feld gibt man den Text der Seite ein. Man sollte darauf achten, dass der Tab Visuell aktiviert ist.

Dann kann man die Texte wie in Word formatieren. Im Tab Text kann man den HTML Code der Seite verändern. Bilder können in der Seite ganz eingefügt werden, indem man auf den Dateien hinzufügen Button klickt.mIn dem nächsten Artikel geht es um die Änderung des Navigationsmenüs und um die Installation von Plug-Ins und Erweiterungen.

Unser Tipp: Es gibt im Internet Plug-Ins mit der die Ladezeit der Webseite verringert werden kann. Bekannt sind Hyper Cache und auch Cachify. Diese helfen schnell die Ladezeiten zu minimieren.

Fazit: Eine Anleitung WordPress ist hilfreich um seine eigene Homepage oder um eine eigen Blog Webseite zu erstellen. Wichtig ist zuerst einmal, herauszufinden, welcher Anbieter am sinnvollsten ist. Dann sollte man sich mit dem Theme für die Webseite befassen und ein gutes und passendes für sich heraus suchen. Dann sollten Seiten in das WordPress eingefügt werden, zum Beispiel eine Seite über den Betreiber der Website und dann werden die Texte und Bilder eingefügt.

Was hältst Du von einer Anleitung WordPress? Welche Vorteile siehst Du in diesem Programm?

Lese Dir gerne auch den Artikel Anleitung WordPress Teil 2 zu diesem Thema durch.