Ärgern oft ein Hindernis

ärgern

ärgern

Immer mehr Menschen ärgern sich über die Politik in Deutschland. Gerade jetzt, wo die Flüchtlingszahlen in Deutschland immer weiter steigern. Die meisten Deutschen sind zwar die Hilfe und die Unterstützung von Flüchtlingen und Migranten, aber auch die finanzielle Unterstützung muss stimmen.

Und diese Unterstützung ist alles andere als gegeben von Haushaltsetat des Bundes.

Die meisten Bundesländer haben ihren Etat für die Flüchtlingshilfe bereits ausgegeben und ärgern sich darüber, dass die Bundesregierung nicht reagiert auf weiter finanzielle Hilfen. Aber auch andere politische Themen sind immer wieder mit Diskussionen verbunden.

Besonders die verstärkten Streiks im öffentlichen Dienst und bei der Bahn hat für viel Ärger bei den Menschen gesorgt. Die Lokführer, die für die Bahn arbeiten, haben immer wieder gestreikt und damit den beruflichen Verkehr der Bank stark beeinträchtigt. Viele Deutsche konnten ihre Züge nicht bekommen und mussten sich andere Fortbewegungsmittel suchen.

Aber wir ärgern auch immer über andere Dinge, die oft banal sind und keinen wirklichen Nutzen bringen. Wie zum Beispiel das Fernsehprogramm beim Kabelanschluss. Da gibt es immer die gleichen Sendungen, gerade jetzt ist das Fernsehprogramm langweilig, da bei vielen Senderanstalten Sommerpause ist nur Wiederholungen laufen.

Aber auch die Bildung im Fernsehen nimmt mehr und mehr ab. Immer mehr Trash-TV Sendungen werden gezeigt, die weit von Bildung entfernt sind, wie zum das Special zum Sommercamp oder auch Frauentausch. Deshalb ärgern sich viele über das Fernsehprogramm. Da die Ansprüche bei den Sendern immer mehr sinken.

Sich über Bildung ärgern

Es gibt viele Unterrichtsfächer, die wenig Nutzen im späteren beruflichen Leben bieten. Zum Beispiel die binomischen Formeln in Mathematik werden für das spätere Leben kaum gebraucht. Daher ist es wichtig, dass sich die Bildung in den deutschen Schulen verbessern und wirklich Dinge erlernt werden, die für das spätere Leben sinnvoll sind, wie zum Beispiel Ernährungsunterricht über die richtige und gesunde Ernährung.

Auch muss Sport wieder verstärkt unterrichtet werden, da die deutschen Schüler immer dicker werden. Aber da muss man auch den Eltern eine Mitschuld geben und darüber ärgern sich viele Mediziner und Ernährungsberater. Da auch die Eltern wenig über Ernährung in der Schule gelernt haben.

Unser Tipp: Bevor man sich ärgert, sollte man herausfinden, ob der Ärger überhaupt sinnvoll ist und man etwas selber verändern kann. Deshalb ist die Nachfrage und die Recherche wichtig um sich ärgern zu können.

Fazit: Wir Deutsche ärgern uns immer viel. Für viele Dinge können wir aber nichts ändern und sollten diese so auch hinnehmen. Die deutsche Politik ist immer gerne ein Streitthema bei den Menschen. Aber an der Politik können wir kaum etwas verändern, oder wir werden selber Politiker. Wichtig ist sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen und zu versuchen selber etwas im positiven Sinne zu verändern und zu verbessern.

Was ärgert Dich am meisten in Deutschland? Was würdest Du persönlich gerne in Deutschland ändern?

Lese Dir dazu gerne auch den Artikel Hindernisse zu diesem Thema durch.