Ausreichend Abstand im Leben

Abstand

Abstand

Der Abstand zu Menschen, von denen wir wissen, dass uns nicht gut tun, zu haben ist wichtig, um glücklicher und zufriedener mit dem eigenen Leben zu sein. Auch wenn es schmerzlich und Angst macht sich von bestimmten Leuten zu entfernen, ist es dennoch wichtig an sich selber zu denken, um nicht irgendwann Depressionen zu erkranken, weil man erkannt sich selber hinten anzustellen.

Gerade die Familie, zum Beispiel die eigenen Eltern und Geschwister zu verlassen, um seinen Weg zu gehen ist wichtig, um glücklich zu werden ist schwer. Wir wissen zwar, wir müssen uns eine Weile von den Menschen trennen und um „selber wieder auf die Beine zu kommen“. Aber wir sind kaum dazu in der Lage, weil wir Angst haben, unsere Familie könnte sich verletzt fühlen und aus der Familie stoßen, wenn wir Abstand von diesem Menschen nehmen.

Abstand zu Freunden

Aber auch von Freunden muss oft Abstand genommen werden, weil sie in unserer Lebensplanung nicht mehr hierein passen. Gerade diese Menschen halten uns oft von unseren wichtigen Entscheidungen ab, weil wir Angst haben die falschen Entscheidungen zu treffen. Auch von Arbeitskollegen sich zu trennen, von denen man merkt, dass sie ein nur unbewusst behindern, sollte sich auch getrennt und Weile Abstand genommen werden. Wir müssen wissen, was wir im Leben wirklich wollen.

Welche Menschen uns dabei unterstützen und helfen und welche Menschen nicht in der Lage oder dazu bereit sind. Von diesem Menschen müssen wir einen gewissen Abstand nehmen, wenn wir merken, dass diese uns nur unbewusst von Veränderungen im Leben abhalten.

Was sind meine Ziele und Wünsche, was will ich wirklich im Leben erreichen? Welche Personen halten mich unbewusst und bewusst von meinen Zielen und Wünschen ab? Was muss ich tun, um mir selber am besten helfen zu können. Was kann ich verändern, zum Beispiel den Kontakt abbrechen, um mich von negativen Menschen und negativen Mitteilungen entfernen kann.

Vor welchen Veränderungen habe ich am meisten Angst und was ich verändern, um mich meinen Ängsten zustellen und was im schlimmsten Fall passieren, wenn ich zu bestimmten Leuten Abstand nehme. Unser Tipp: Sei nett und freundlich und nutze zu Not Ausreden, wenn andere den Abstand nicht zu lassen wollen. Sage sonst, wenn auch das nicht hilft, dass Du Abstand für eine Weile Abstand brauchst, um mehr Zeit für Dich zu haben. Auch um Pausen und Erholungen zu erhalten, die Dir andere mitunter vergönnen wollen oder sogar tun.

Fazit: Abstand gewinnen ist notwendig, um sich nicht weiter mit Menschen zu begeben, die keinen Abstand zu lassen wollen. Wichtig ist die Distanz zu bewahren und sich alles andere als überreden zu lassen, doch das Wochenende bei den Eltern und Geschwistern zu verbringen. Wichtig ist zu erkennen, was Dir im Leben wirklich ist, auch wenn Du dafür Verluste in Kauf nehmen musst.

Zu welchen Personen brauchst Du mehr Abstand? Was hindert Dich daran, diese Leute zu meiden? Was kannst Du selber von Deiner Kommunikation her nehmen, um die Leute auf eine gewisse Distanz halten zu können?

Lese Dir gerne auch den Artikel allein sein zu diesem wertvollen Thema durch.